Die Sage

Eines Tages hatte der Teufel wieder einmal Streit mit seiner Großmutter. Er verließ wutentbrannt die Hölle, den Sack vollgepackt mit Häusern, denn er wollte sich irgendwo auf der Erde selbständig machen. Allerdings hatte er nicht bemerkt, dass er auch ein Stück glühende Kohle vom Höllenfeuer eingesackt hat. Gerade als er über die Schellerhauer Höhen flog, brannte die Kohle ein Loch in den Sack und der Teufel verlor ein Häuschen nach dem anderen. Diese fielen in großem Abstand voneinander auf die Höhe. Als der Teufel sah, dass er fast alle Häuser verloren hatte, warf er den Rest hin und rief: "Zum Schinder!".
Seitdem muss im letzten Haus von Schellerhau der Schinder wohnen.

>>>